Vancouver – Top 5

Reisezeitraum: September 2013

  • Vancouver besticht an der Westküste Kanadas vor allem durch seine Natur. Wo sonst gibt es Berggipfel neben Inseln und Seen mit ganz viel grün. Daneben eine Stadt mit Hochhäusern und internationalem Flair. Absolut wichtig ist somit ein Spaziergang entlang der Uferpromenade, der sogenannten Seawall, mit Aussicht auf Meer und Berge weiter in Richtung Westen zum Stanley Park. Hier kann man stundenlang herumspazieren und die Natur genießen.
  • Abends lohnt sich ein Streifzug durch das Stadtviertel Gastown. Sie Stadt wurde sozusagen in diesem Viertel geboren und es findet sich auch die Bronzestatue „Gassy“ Jack Deighton dort, der die erste Bar in Vancouver eröffnete. Beim Spaziergang durch die Water Street kann man noch die dampfende Steam Clock sehen, bevor man sich in den vielen Bars und Restaurants zum Essen hinsetzt. Man muss dort übrigens Kanada’s bekannten Tomaten-Gemüse Cocktail „Caesar’s Cocktails“ trinken. Er besteht aus Vodka, Tomatensaft, Kren, Tabasco, Worcestersauce und einem Schuss Fisch-Sauce, der ihn von einer Bloody Mary unterscheidet. Dekoriert wird er mit einer Stange Sellerie und Limette und ist der perfekte Aperitif.
  • Was man sich in Vancouver übrigens definitiv sparen kann ist die obligatorische Hop-on-Hop-off Tour. Es gibt kaum historische Sights, die Stadt ist ja im Vergleich zu anderen kanadischen Städten ziemlich jung und wurde 1886 durch ein Feuer fast vollständig zerstört. Der Reiseleiter legt uns einen Besuch im Victoria-Secret-Shop an der Ecke nahe, somit ist es ist viel besser, einfach durch die Straßen zu laufen, Museen zu besichtigen und in den kanadischen Lifestyle selbst einzutauchen.
  • Mein absolutes Highlight war aber sicher der Flug mit dem Wasserflugzeug nach Vancouver Island in die Provinzhauptstadt Victoria. In einem kleinen 10 Personen Flugzeug ging’s mit Seaplane Tours (www.harbourair.com) in 35 min übers Meer. Start, Landung und vor allem der Ausblick waren der Wahnsinn. Unbedingt nachmachen!
  • Victoria Island ist danach perfekt für einen Tagesausflug. Parliament Buildings, Craigdarroch Castle, Bastion Square, Beacon Hill Park oder Chinatown – ganz entspannt gibt’s in dem kleinen Ort viel zu sehen. Retour ging’s dann mit dem 620er Bus, der Fähre und ab dem Festland mit dem Skytrain zurück ins Zentrum von Vancouver.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Daniela Lehenbauer​

Als Kommunikationsmanagerin sehe ich mich als Netzwerkerin, Geschichtenerzählerin, Event Expertin, Krisen- und Changemanagerin, Analystin und Strategin. Hier schreibe ich über tolle Momente meines Lebens. Viel Spaß beim Stöbern.

Sign up for a Newsletter

Beitragsarchiv

Instagram

This error message is only visible to WordPress admins
Error: There is no connected account for the user 53776512.