Nepalesische Küche

Reisezeitraum: Jänner 2017

Auch dem tollen nepalesischen Essen gehört ein Beitrag gewidmet. Der Klassiker ist Dhal Bhat – ein Gericht aus Reis, einer gewürzten Linsensoße und Currygemüse. Dazu kommt noch eingelegtes saures Gemüse oder Chutney. Die Nepalesen essen dies zweimal am Tag. Als besondere Spezialität gibt es hier noch die nepalesischen Teigtaschen, genannt „Momo’s„. An jeder Straßenecke erhältlich, werden die Teigtaschen mit einer Fleisch- oder Gemüsemasse gefüllt, dann gedämpft (oder auch gebraten) und zusammen mit einer Soße zum Dippen serviert. Als VegetarierIn ist man hier fast im Paradies. Die Auswahl an fleischlosen Speisen ist meist größer als Speisen mit Fleisch. Zu trinken gibt’s Tee oder den selbstgebrauten Gerste- oder Mais-Schnaps „Roksi“ der Einheimischen. Alle weiteren Spezialitäten seht ihr in der Diashow gleich im Anschluss.

Europäischen Mägen schlägt diese scharfe, salzige und auch süße Kost des Öfteren auf den Magen. Eine gute Reiseapotheke mit Elektrolyten ist somit Pflicht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Daniela Lehenbauer​

Als Kommunikationsmanagerin sehe ich mich als Netzwerkerin, Geschichtenerzählerin, Event Expertin, Krisen- und Changemanagerin, Analystin und Strategin. Hier schreibe ich über tolle Momente meines Lebens. Viel Spaß beim Stöbern.

Sign up for a Newsletter

Beitragsarchiv

Instagram

This error message is only visible to WordPress admins
Error: There is no connected account for the user 53776512.