Belgrad – Top 5

Reisezeitraum: Juni 2019

  • Von Serbiens „weißer“ Hauptstadt war ich wirklich überrascht. Voller Lebensfreude, viel zu sehen und tolles Essen. Bedeutendstes Wahrzeichen ist die imposante Festung Beogradska Tvrđava am Zusammenfluss von Donau und Save. Die Festungsanlage belegt die strategische Bedeutung der Stadt für das römische, byzantinische, osmanische, serbische und österreichische Reich. Heute sind hier mehrere Museen und der ausgedehnte Park Kalemegdan untergebracht. Ein ausgiebiger Spaziergang lohnt sich definitiv und der Ausblick über die Stadt und auf die Flüsse ist auch toll. Unbedingt anschauen muss man sich hier auch das Museum von Nikola Tesla. Neben den Schriften und Skizzen dieses großen und exzentrischen Wissenschaftlers wird hier auch seine Urne aufbewahrt.
  • Wer einkaufen möchte der kommt um die Knez Mihailova Strasse nicht hinweg. Sie ist zugleich die Hauptfußgängerzone die den wichtigsten Stadtplatz, Platz der Republik, mit dem Kalemegdan-Park und der Belgrader Festung verbindet. In dieser Straße und in der näheren Umgebung befinden sich Cafés, Restaurants, Shops, Souvenir-Geschäfte und Kunstgalerien.
  • Unbedingt besuchen sollte man auch den Grenouille von Belgrad. Chefparfümerist Nenad der Parfimerija Sava ist ein wahres Unikat und kreiert im Handumdrehen seinen eigenen persönlichen Duft. Die schweren Holzregale sind gefüllt mit großen Flaschen voller Duftessenzen und nachdem ich Nenad mein liebstes Parfüm zum Schnuppern zeigte, hat er mir spontan einen noch besseren Duft zusammengestellt. Einzigartig.
  • Dem Essen widme ich einen eigenen Absatz. Die Beton Hala (Betonhalle) befindet sich in der Straße 2-4 Karadjordjeva am Ufer des Flusses Sava und zählt zum gehobensten Teil des Stadtteils Savamalas. Ehemalige Lagerhallen verwandelten sich hier in anspruchsvolle Restaurants und zeitgenössische, nebeneinanderliegende Veranstaltungsorte. Ausgezeichnete Köche, unverwechselbare Gerichte, Industrie- und modernes Interieur machen diesen Ort in Belgrad zu einem Muss, wenn es um Nachtleben und Gastronomie geht. Wir waren im Restaurant Faro und haben einen tollen Sonnenuntergang genossen und ausgezeichnet gegessen.
  • In der Belgrader Altstadt (Stari Grad) gibt es einen Ort, bzw. eine kleine Straße die man unbedingt besuchen muss – Skadarlija. Es gibt viele traditionelle Restaurants, viel Wein und Straßenmusik und jede Menge Gedränge am Abend. Wir haben auch direkt in dieser Gasse im Hotel Bohemian Garni Skadarlija gewohnt.  

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Daniela Lehenbauer​

Als Kommunikationsmanagerin sehe ich mich als Netzwerkerin, Geschichtenerzählerin, Event Expertin, Krisen- und Changemanagerin, Analystin und Strategin. Hier schreibe ich über tolle Momente meines Lebens. Viel Spaß beim Stöbern.

Sign up for a Newsletter

Beitragsarchiv

Instagram

This error message is only visible to WordPress admins
Error: There is no connected account for the user 53776512.